Internationaler Studiengang Pflege- und Gesundheitsmanagement (B.A.)

 

Der Internationale Studiengang Pflege-und Gesundheitsmanagement bildet Führungskräfte für das deutsche und das europäische Gesundheitswesen aus. Außerdem eröffnen sich durch die internationale Ausrichtung des Studienganges auch internationale Karrierechancen.
Dieser Studiengang bietet den Angehörigen der Pflege- und Therapieberufe sowie der Geburtshilfe eine zusätzliche Qualifikation, indem er die derzeit stattfindenden arbeitsinhaltlichen, sowie strukturellen Veränderungen im Gesundheitswesen aufgreift.
 
Im Mittelpunkt des Studiums steht die Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Managementlehre, Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie, Pflege- und Gesundheitswissenschaft und Pflege- und Gesundheitsforschung, Prozess- und Projektmanagement, Gesundheits- und Arbeitsrecht, sowie die Entwicklung von so genannten Soft-Skills (Schlüsselqualifikationen). Diese bereiten die Studierenden auf eine berufliche Laufbahn in Führungs- und Leitungspositionen oder die Tätigkeit als Berater und Beraterinnen in zahlreichen Einrichtungen des Pflege- und Gesundheitswesens vor.
 
Die internationale Ausrichtung des Studienganges wird durch die vielfache Einbeziehung von internationalen Aspekten in die Studieninhalte und vor allem durch das mögliche Auslandssemester geprägt. Das Auslandssemester soll die Entwicklung der Schlüsselqualifikationen, vielfältiger und komplexer Kompetenzen und das Selbstmanagement der Studierenden fördern, sowie den Erwerb interkultureller Kompetenzen stärken. In Bezug auf die Europäisierung und Internationalisierung der Dienstleistung von Gesundheitsberufen werden diese Aspekte als notwendig und zukunftsweisend für den Gesundheitssektor gesehen und aktiv während des Studiums gefördert.
 
 
Für weitere Informationen besuchen Sie gerne die Hochschulseite unseres Studiengangs.
 
 
[Stand November 2017]